"Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man das Unmöglichste denken"

"Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode" - William Shakespeare

Posts mit dem Label Attack Berlin werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Attack Berlin werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, Mai 30, 2017

cicero: „Es gab eine merkwürdige Zurückhaltung der deutschen Behörden“

Im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri steht ein ungeheuerlicher Verdacht im Raum: Haben die USA deutsche Sicherheitsdienste vor einer Festnahme Amris gewarnt? Für den Grünen-Bundestagsabgeordneten Hans-Christian Ströbele wäre das im Bereich des Möglichen [mehr...]

Donnerstag, Januar 05, 2017

cicero: Die falschen Toten

Kisslers Konter: Im Herzen der Hauptstadt wurden zwölf Menschen ermordet. Ein öffentliches Gedenken findet fast nicht statt. Eine Gesellschaft aber, die ihre Toten nicht betrauert, verliert ihre Menschlichkeit [mehr...]

Donnerstag, Dezember 22, 2016

nytimes: Germany Seeks Tunisian Tied to Berlin Christmas Market Attack

Investigators undertook a Europe-wide manhunt on Wednesday for a young Tunisian ex-convict with multiple aliases who had been denied asylum in Germany and was considered a security risk, linking him to a deadly truck rampage through a Berlin Christmas market. [more...]

Mittwoch, Dezember 21, 2016

welt.de: Als Gefährder bekannt – und trotzdem nicht abgeschoben

Der Terrorverdächtige von Berlin war als islamistischer Gefährder eingestuft, wurde monatelang observiert. Je mehr über Anis Amri bekannt wird, desto absurder wirkt, dass er nicht abgeschoben wurde. [mehr...]

guardian: Berlin attack: European arrest warrant issued for Tunisian suspect



Germany’s security services are under intense pressure to explain how a Tunisian man who was under covert surveillance for several months and known to multiple intelligence agencies for apparent ties to Islamic extremists appeared to fall through the cracks and allegedly carry out Monday night’s truck attack on a Christmas market in Berlin. [more...]

welt.de: 100.000 Euro Belohnung - Öffentliche Fahndung nach Verdächtigem


 Die Sicherheitsbehörden fahnden nun offen nach dem Tatverdächtigen Anis Amri. Das Bundeskriminalamt setzte eine Belohnung von bis zu 100.000 Euro für Hinweise aus. 

[mehr...]

neue westfaelische: Nach Anschlag in Berlin: Hassplakate in Gütersloh aufgetaucht

Gütersloh. Sie klebten auf Stromkästen und Kleidercontainern am Marktplatz, an der Fassade des Wasserturms, auf Straßenschildern, Wegweisern und an vielen anderen Stellen in der Innenstadt: Als Gütersloh Mittwochmorgen erwachte, war die Stadt übersät von Hassplakaten mit islamistischen Inhalten. „Nehmt den Islam an oder sterbt!" und „Berlin war erst der Anfang" war darauf unter anderem zu lesen. Die NW verzichtet bewusst darauf, weitere der menschenverachtenden Inhalte auf den DIN A4 großen Plakaten zu zitieren, um die Hassparolen nicht weiter zu verbreiten [mehr...]

Dienstag, Dezember 20, 2016

cicero: Offene Grenzen bewirken das Gegenteil von Offenheit

Wenn ein Verbrechen vor der eigenen Haustür geschieht, fällt es schwer, cool zu bleiben, wie es jetzt von allen Seiten empfohlen wird. Die Ähnlichkeit des Berliner Attentats zu dem von Nizza lässt das Schlimmste befürchten [mehr...]

guardian: Berlin: suspect held and 12 dead after truck crashes into market

Many people also left injured following incident in Breitscheidplatz, in what is suspected to have been a deliberate attack [more...]

Montag, Dezember 19, 2016

guardian:Berlin truck crash: 'suspicious person' arrested after nine killed at Christmas market – live